Neuigkeiten aus der Schule

Elternbrief zum Start ins Schuljahr 2020/21

Hinweise zum Schulalltag in Corona-Zeiten

Nach hoffentlich erholsamen Ferien beginnt für die Kinder am Montag, 17. August 2020, wieder wie in den Medien angekündigt der „Regelunterricht“ in der Schule. Das Bildungsministerium hat für diesen Neustart jüngst den bisherigen Hygieneplan aktualisiert und im Einvernehmen mit den Schulen und Gemeinden den Rahmen für die künftige Beschulung und Betreuung der SchülerInnen sämtlicher Klassenstufen neu abgesteckt. Nachfolgend finden Sie alle Regelungen und aktuellen Neuerungen, die ab dem kommenden Montag gelten:

Abstandsgebot: Beim Unterricht im Klassenraum sowie bei der Betreuung von Gruppen mit fester Zusammensetzung kann inzwischen von der Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 m unter den SchülerInnen einer Jahrgangsstufe abgesehen werden.Wo immer es im Schulgebäude möglich ist, soll dennoch generell auf einen Mindestabstand von 1,50 m geachtet werden, u.a. in Fluren, Treppenhäusern, Sanitärbereichen, Funktionsbereichen wie der Verwaltung sowie bei Besprechungen und Versammlungen.

Hygieneregeln: Hände waschen, Berührungen vermeiden, Husten und Niesen in die Armbeuge – diese grundlegenden Regeln zur Hygiene sind auch weiterhin unbedingt einzuhalten und daheim wie auch in der Schule immer wieder zu thematisieren. Es sind wesentliche Inhalte des Unterrichts zum Schuljahresbeginn.

Alltagsmasken: Das Tragen der Schutzmasken ist für die Kinder im Bus weiterhin verpflichtend. Außerdem müssen alle Kinder vom Betreten des Schulgebäudes an bis zu ihrem Platz im Klassenraum sowie generell in Fluren, Treppenhäusern, Sanitärbereichen sowie im FGTS-Mensabereich (nicht am Tisch!) geeignete Masken tragen. Während des Unterrichts in den Klassenräumen, in den Pausen auf dem freien Schulgelände sowie im Rahmen der Freiwilligen Ganztagsschule besteht derzeit grundsätzlich keine Verpflichtung mehr zum Tragen einer MNB oder einer anderen Schutzeinrichtung wie eines MNS, einer Maske oder eines Visiers. Das freiwillige Tragen einer Schutzmaske ist nach wie vor jederzeit und überall erlaubt.

Denken Sie wegen der nach wie vor bestehenden Maskenpflicht bitte daran, Ihrem Kind jeden Morgen eine Maske mitzugeben. Das Ministerium hat den Schulen  zusätzlich noch Textilmasken zur Verfügung gestellt, die kommenden Montag an alle Kinder ausgeteilt werden.

Schulpflicht

Grundsätzlich sind alle SchülerInnen wieder verpflichtet, am Präsenzunterricht in der Schule teilzunehmen. 
Ausnahmen
hiervon sind möglich, wenn die Erziehungsberechtigten der Schule eine entsprechend attestierte Begründung vorlegen können. In diesem Fall lernt das Kind wie bisher auch weiterhin von zuhause aus. Die entsprechenden Informationen hierzu haben Sie bereits in den Ferien erhalten. Dennoch haben inzwischen auch diese als vulnerabel eingestuften SchülerInnen ihre Leistungsnachweise unter besonderen Vorkehrungen in der Schule zu erbringen.         
Erkrankungen:  Ernsthaft erkrankte SchülerInnen dürfen den Unterricht nach wie vor nicht besuchen und müssen zuhause bleiben. Auch wenn ein Kind im Laufe des Vormittags erkrankt oder sich unwohl und beeinträchtigt fühlt, muss es umgehend aus der Schule abgeholt werden.

 

Busfahrpläne:
Die Busse fahren nach den Ferien wieder nach dem regulären Plan, der im aktuellen Amtsblatt abgedruckt und auf der Homepage der Schule unter gs-perl.de in aktualisierter Form zu finden ist. Iden ersten Schulwochen kann es allerdings noch zu Verzögerungen beim Schülertransport kommen, u.a. wegen der Großbaustelle am Merziger Kreisel. Das hat die ARGE jüngst angekündigt. Hier bitten wir um Nachsicht.

 

Stundenpläne:
In der ersten Schulwoche endet der Unterricht wie angekündigt jeden Tag um 12.15 Uhr. Ab der zweiten Schulwoche findet Unterricht nach Plan statt. Die Stundenpläne bekommen die Kinder wie gewohnt von der jeweiligen Klassenlehrkraft.

 

Beachten Sie bitte beim Neustart nach den Ferien die aktuellen
Zugangsregelungen zum Schulgebäude für alle Klassenstufen

 

Der Zutritt ins Schulgebäude ist aus Infektionsschutzgründen auch weiterhin nur den SchülerInnen sowie dem Schulpersonal erlaubt. Aus diesem Grund sind sämtliche Zugänge verschlossen zu halten. Eltern melden sich bitte in dringenden Fällen im Sekretariat unter der Nummer 06867-56 00 22. Um ein persönliches Elterngespräch zu vereinbaren, wenden Sie sich bitte an Ihre jeweilige Klassenlehrkraft und vereinbaren einen Termin wie gewohnt.

Generell gilt für alle: Alle Eingänge zu den Schulgebäuden werden morgens um 07.40 Uhr geschlossen.
Aus Infektionsschutzgründen dürfen keine Eingangstüren offen bleiben. Daher ist es absolut wichtig, dass alle Kinder pünktlich zur Schule kommen.  
Sollten Kinder dennoch zu spät kommen, müssen sie um das Schulgebäude herum auf den Parkplatz kommen. Am Briefkasten neben dem Haupteingang (Klassenstufen 1-3), am Haupteingang zum Nebengebäude (nur Klasse 1d) sowie am Seiteneingang des Nebengebäudes (Klassenstufe 4) befinden sich Funkklingeln. Diesen Schülern kann dann noch nachträglich die Tür geöffnet werden.

Ablauf nach Schulschluss:
Pro Klassenstufe begleitet eine Lehrkraft die jeweilige Klassenstufe zur Bushaltestelle, wo die Buskinder in die Busse steigen. Die Klassenstufen nutzen nach Schulschluss die gleichen Wege und Ausgänge wie morgens.

Regelung Klassenstufe 1:
Morgens:
Alle Kinder (Buskinder, Autokinder, „Zu-Fuß-Kinder“) benutzen ausschließlich entweder die Zufahrt zum Lehrerparkplatz oder die Zuwegung von der Hauptstraße. Die Kinder der Klassen 1a, 1b, 1c gehen über den Haupteingang in ihre Klassen. Die Kinder der Klasse 1d benutzen den Haupteingang des Nebengebäudes.          
Mittags: Kinder, die von ihren Eltern abgeholt werden, bitte oben an der Ecke HvN-Straße / Zufahrt zum Parkplatz (vor dem alten Feuerwehrhaus) abholen.

Regelung Klassenstufe 4:
Morgens:
Alle Kinder (Buskinder, Autokinder, „Zu-Fuß-Kinder“) benutzen ausschließlich entweder die Zufahrt zum Lehrerparkplatz oder die Zuwegung von der Hauptstraße. Die Kinder benutzen ausschließlich den Seiteneingang des Nebengebäudes.            
Mittags: Kinder, die von ihren Eltern abgeholt werden, bitte oben an der Ecke HvN-Straße / Zufahrt zum Parkplatz (vor dem alten Feuerwehrhaus) abholen.

Regelung Klassenstufe 2 und 3:
Morgens:
Alle Kinder (Buskinder, Autokinder, „Zu-Fuß-Kinder“) benutzen ausschließlich die Zuwegung an der Sparkasse enlang. Die Kinder der Klassenstufe 2 gehen durch das Tor und benutzen den rückwärtigen Eingang am Pausenhof. Die Kinder der Klassenstufe 3 benutzen den Eingang der Turnhalle.
Mittags: Kinder, die von ihren Eltern abgeholt werden, bitte oben an der Sparkasse abholen.

 

Durch die Einhaltung dieser Regelungen wird die Durchmischung der Klassenstufen verhindert, die laut Musterhygieneplan unbedingt zu vermeiden ist. Daher werden auch die Pausen zeitlich versetzt und räumlich abgegrenzt organisiert. Zudem benutzen die SchülerInnen der einzelnen Klassenstufen ausschließlich die ihnen zugewiesenen Toiletten.

 

Liebe Eltern, soweit der aktuell verbindliche Stand für den bevorstehenden Start ins neue Schuljahr am 17.08.2020. Besprechen Sie auch bitte zu Hause vorab alle Regelungen mit Ihrem Kind – und erleichtern Sie uns somit den Neustart in Coronazeiten erheblich. Herzlichen Dank!

Wir werden Sie auch selbstverständlich wie bisher über Neuerungen und Anpassungen der geltenden Regeln auf dem Laufenden halten. Fall Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an die Schule. Die Klassenlehrkräfte sind nach wie vor unter den bereits bekannten Kontaktmöglichkeiten erreichbar. Für die Eltern der Schulneulinge gilt: Bis zur Einrichtung eines Mailverteilers o.ä. (Im Rahmen der Elternversammlungen ab der zweiten Schulwoche grundsätzlich möglich) wenden Sie sich persönlich an die zuständige Lehrerin oder richten Sie Ihre Anfrage gerne telefonisch oder per E-Mail ans Sekretariat.

Vor uns liegt eine weitere Etappe auf dem Weg durch eine nach wie vor außergewöhnliche und herausfordernde Zeit. Corona-Schule 20-21 bringt für alle Beteiligten wiederum eine ganz neue Situation mit sich, in der wir alle weiterhin Lernende bleiben. Gehen wir diesen Weg weiterhin miteinander - und achten wir dabei aufeinander. Kommen Sie in diesem Sinne möglichst gut mit den Kindern zurück in den Schulalltag und durch die kommende Zeit!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Christian Münster                                                          Michael Brücker
Rektor                                                                                 Konrektor