Neuigkeiten aus der Schule

Hinweise zur Durchführung der Antigen-Schnelltests an unserer Schule


Seit dem 19.04.2021 unterliegen alle an der Schule tätigen Erwachsenen der Testpflicht. Die Testpflicht gilt demnach für alle Lehrkräfte und sonstige Personen, die regelmäßig in der Schule tätig sind.
Auch Elterngespräche sind nur noch mit einem tagesaktuellen, negativen Test möglich. Eltern, die ihre Kinder nur kurz in der Schule abholen, brauchen keinen negativen Test.

Die SchülerInnen nehmen weiterhin freiwillig an den Schultestungen teil, die wie bisher jeden Montag und Donnerstag angeboten und von der Praxis Woll an der Schule durchgeführt werden. Auf Wunsch erhalten die Kinder ein tagesaktuelles Zertifikat über das Testergebnis. Eltern, die eine solche Bescheinigung wünschen und benötigen, teilen dies bitte der Schule bzw. der Klassenlehrkraft am Testtag mit. 

Seit Beginn der Testungen nehmen kontinuierlich immer mehr SchülerInnen das Angebot wahr; die an der GS Dreiländereck tätigen Lehrkräfte haben ebenfalls schon vor Beginn der Testpflicht an den Testungen teilgenommen. 

Nachdem bereits am 02.03. das Personal an einer freiwilligen Testung teilnehmen konnte, wurden am 04.03.2021 rund zwei Drittel der im Präsenzunterricht oder in der Betreuung anwesenden SchülerInnen auf das Coronavirus getestet. Zuvor gaben die Erziehungsberechtigten ihr Einverständnis zur Testung; in wenigen Fällen wurden Kinder von einem Elternteil zum Test begleitet. Mit den jeweiligen Lehrkräften gingen die Kinder zum zentralen Testraum im DG des Nebengebäudes. Durchgeführt wurde die Testung von Roland Woll; es war lediglich eine Nasenprobe zu entnehmen - kein tiefer Abstrich im Nasenrachen. Insgesamt wurden am Donnerstag 123 Personen an der Schule getestet. Am Montag, 08.03.2021 waren es 135 Personen. 

Die Kinder aus der Lerngruppe 2 haben gleich zu Beginn ihrer zweiten Präsenzwoche am 15.03. wieder die Gelegenheit, an der Testung teilzunehmen , ebenso am darauffolgenden Donnerstag. 
Die Kinder aus Lerngruppe 1 bekamen die nötigen Elterninformationen am letzten Tag der Präsenzwoche mit nach Hause und können jetzt am Montag. 08.03.,  – Einverständnis der Eltern vorausgesetzt - sofort getestet werden. Die Schule benötigt zum Abgleich der TeilnehmerInnenlisten lediglich eine korrekt ausgefüllte Einverständniserklärung. Der organisatorische Vorlauf ist dabei sehr überschaubar. Die zweite Testung ist dann am kommenden Donnerstag möglich.
Klassenstufe 1 macht den Anfang um 8.00h; Stufe 2 folgt um 8.30 h, die Drittklässler gehen um 9.00 h zum Test und abschließend die 4er um 9.30 h.
Wie im Eltrernschreiben erwähnt besteht die Gelegenheit, das eigene Kind zur (ersten) Testung zu begleiten. Eltern, die davon Gebrauch machen möchten, sind zu Beginn des entsprechenden Zeitfensters auf dem Hof vor dem Schulhaus. Von dort können sie sich der entsprechenden Lerngruppe anschließen und mit dem eigenen Kind zum Test gehen. Vorausgesetzt werden Einhaltung der geltenden Hygieneregeln und Eintrag in das bereitliegende Kontaktformular.