Elterninformation zum Jahreswechsel und zum Start nach den Weihnachtsferien

Aufgrund des aktuell sehr hohen Infektionsgeschehens, angesichts der ständig ansteigenden Belegungs- und Hospitalisierungsraten in den saarländischen Krankenhäusern sowie zum Schutz der Bevölkerung vor einer weiteren Ausbreitung der Corona-Infektion und zur strikten Eindämmung der Pandemie hat die saarländische Landesregierung die Corona-Verordnung zum 11.12.2021 erneut angepasst. Für viele Bereiche wurden hierdurch striktere Maßnahmen angeordnet. Zugleich wurden Erleichterungen beschlossen, indem Personen mit Corona-Auffrischungsimpfung („Booster“) der für den Nachweis von „2G-plus“ erforderliche tagesaktuelle Test-Nachweis erlassen wird. Als Nachweis von „2G-plus“ genügt nun der Nachweis über die „Booster-Impfung“.

Hinweise zu den "Dauerbescheinigungen" für die Schüler*innen sowie zu den freiwilligen Selbsttests während der bevorstehenden Weihnachtsferien finden Sie im Infobrief der Schule vom 15.12.2021. 

Das Formular zur Selbstauskunft  über einen Negativtest können Sie hier herunterladen.

Übersetzungen der Elterninformation in Arabisch, Englisch, Französisch, Italienisch , Rumänisch und Russisch.. 

 

Was gilt aktuell an Schulen?

Die von der Landesregierung neu beschlossene Corona-Verordnung tritt am 20.11.2021 in Kraft. Mit den stark steigenden Infektionszahlen in der Gesamtbevölkerung steigt auch die Zahl der an den Schulen festgestellten Corona-Fälle und der Quarantäne-Anordnungen deutlich. Deshalb sind erneut auch striktere Hygiene- und Infektionsschutzregelungen an den Schulen notwendig.

Im Rahmen der verstärkten Infektionsschutzmaßnahmen gilt seit dem 22. November im Schulgebäude wieder die allgemeine Maskenpflicht in allen Bereichen. Zudem wurden die Zutrittsbedingungen für schulfremde Personen verschärft.

Nach wie vor finden Sie alle aktuellen Informationen und Regelungen zu Coronavirus und Infektionsschutz an Schulen im "Corona-Portal" der Saarländischen Landesregierung.

Verändertes Testangebot an der Schule ab November

Lolli-Antigen-Schnelltests lösen die bisherigen "Popeltests" ab

Testen ist nach wie vor essentieller Bestandteil einer umfassenden Pandemie-Bekämpfungs-Strategie von Bund und Land. Als ein zusätzlicher Baustein zum Infektionsschutz werden bereits seit Februar 2021 zweimal wöchentlich Tests in den Schulen durchgeführt. Ab November 2021 werden die Testungen in unserer Schule in Form von Lolli-Antigen-Schnelltests stattfinden.

Sofern die Eltern der Teilnahme Ihres Kindes am schulischen Testangebot zustimmen, kann das Kind seine Testpflicht als Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht (§ 1 Abs. 3 der Verordnung zum Schulbetrieb und zum Betrieb sonstiger Bildungseinrichtungen sowie zum Betrieb von Kindertageseinrichtungen während der Corona-Pandemie) auf diese Weise erfüllen. Sollte sich das Testangebot an unserer Schule ändern und eine andere Testmethode zur Anwendung kommen, werden die Erziehungsberechtigten erneut rechtzeitig darüber informiert.

Finden Sie hier die aktuelle Elterninformation der GSD zum neuen Testverfahren ab November 2021. 

Einverständniserklärung 

Hinweise zum Datenschutz

Neuregelung bei den Testbescheinigungen

Für Freizeitveranstaltungen brauchen Schüler*innen im Saarland schon einige Wochen keinen tagesaktuellen Corona-Test mehr. Die Schule bescheinigte den Kindern, dass sie regelmäßig und verbindlich an der Schule getestet werden und stellte ergänzend die entsprechenden Testzertifikate aus, die bislang nur eine Woche lang gültig waren. 

Durch die neue, leicht angepasste Corona-Verordnung im Saarland ändert sich das nun. Demnach sind die Bescheinigungen der Schulen über die wöchentlichen Tests von Freitag, 15. Oktober an bis zum 22. Dezember gültig – und befreien die Schülerinnen und Schüler somit weiterhin von aktuellen Corona-Tests für Freizeitaktivitäten. Unsere Schüler*innen erhalten die neuen Bescheinigungen rechtzeitig vor Beginn der Herbstferien von der Schule. 

Weitere Informationen hierzu auf der Seite des Saarländischen Rundfunks.  

Aktuelle Fahrplanänderung

Auf zwei Schulbus-Linien gibt es am Morgen Veränderungen gegenüber dem ursprünglichen Fahrplan. 
Betroffen sind Fahrten aus Richtung Büschdort / Eft-Hellendorf sowie aus Richtung Nennig / Tettingen / Wochern. 

Hier geht es zum aktuellen Fahrplan, der voraussichtlich bis zum 31.12.2021 Gültigkeit behält.

 

Weitere Lockerungen an den Schulen

Ab 01.10.2021 entfallen weitere Einschränkungen an den Schulen des Saarlandes

Angesichts der derzeit stabilen Infektionslage und der hohen Impfquote im Saarland hat der Ministerrat eine neue Rechtsverordnung beschlossen.
In vielen öffentlichen Bereichen werden ab Freitag, 01.10.2021, die bisherigen Beschränkungen wie begrenzte Personenzahl und Maskenpflicht durch eine 3G-Regelung ersetzt.

Den Lockerungen im öffentlichen Bereich folgend, gelten ab 1. Oktober 2021 für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und das sonstige pädagogische und nichtpädagogische Personal der Schule im Schulbetrieb bzw. im Betreuungsbetrieb neue Regelungen.

Die "Maskenpflicht" entfällt; die Einteilung der Schüler*innen in "feste Gruppen" ist nicht mehr erforderlich.
Die Testpflicht (zweimal wöchentlich) bleibt weiterhin bestehen. Antigen-Lollitests sind nach den Herbstferien vorgesehen. 
Ab dem 01.10.2021 gilt ein komplett überarbeiteter Musterhygieneplan

 

Weitere Corona-Lockerungen an Schulen - unter diesem Titel berichtet der Saarländische Rundfunk am 29.09.2021.

 

 

 

Maskenpflicht im Unterricht entfällt

Neuregelung zum Tragen der Masken ab Mi., 22.09.21

Angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens und der Anpassungen von Infektionsschutzmaßnahmen in anderen gesellschaftlichen Bereichen sind unter Abwägung aller Faktoren auch im schulischen Kontext aus Sicht des Ministeriums für Bildung und Kultur Lockerungen angezeigt. Dieser Einschätzung hat sich der Ministerrat in seiner Sitzung am 21.09. angeschlossen. Ab kommenden Mittwoch, 22. September 2021, besteht für Schüler*innen, Lehrkräfte und das sonstige pädagogische und nichtpädagogische Personal der Schule im Schulbetrieb bzw. im Betreuungsbetrieb keine Verpflichtung zum Tragen einer Maske im Unterricht im Klassen- und Unterrichtsraum.

Dies gilt auch im Sportunterricht und im Betreuungsraum. Wie bislang auch besteht auch im Freien, auf dem Schulhof oder dem Schulgelände keine Verpflichtung zum Tragen einer Maske. Gleiches gilt in sonstigen Außenbereichen, zum Beispiel bei Wanderungen, Bachexkursion oder anderen außerschulischen Lernorten.

 

Der Saarländische Rundfunk berichtet am 21.09.21 zum Thema: Maskenpflicht im Schulunterricht fällt weg

 

Was gilt aktuell an Schulen und Kitas?    Auf der Saarland-Seite finden sich auf dem Bildungsserver aktualisierte Informationen rund um das Thema Schule in Coronazeiten.

 

Unterrichtszeiten ab 06.09.2021

Ab der zweiten Schulwoche gelten für die Schüler*innen an der Grundschule Dreiländereck folgende Unterrichtszeiten: 

Klassen 1 und 2
Montag, Mittwoch und Freitag:   Schulschluss um 12.15 h 
Dienstag und Donnerstag:          Schulschluss um 13 h 

Klassen 3 und 4
Mo
ntag, Dienstag, Donnerstag und Freitag:      Schulschluss um 13 h 
Mittwoch:         Schulschluss um 12.15 h 

 

Auf ins Schuljahr 2021/22

68 Schulneulinge durfte die GS Dreiländereck am Montag, 30.08.2021, zum Auftakt des neuen Schuljahres begrüßen. 
Zugleich traten zwei FSJ'lerinnen ihren Freiwilligendienst für die Dauer eines Jahres an der Schule an. 
Im Lehrerkollegium der Grundschule gab es zum Schuljahreswechsel ebenfalls personelle Veränderungen. Allen "Neuen" ein gutes Ankommen in Perl und den "Ehemaligen" viel Glück im weiteren Berufsleben. Bonne chance! 

Erste Eindrücke von der Einschulungsfeier finden Sie hier




Neuigkeiten aus der Schule

Neuregelung zum Tragen der Maske in der Schule

Auszug aus dem aktuellen Rundschreiben des Ministeriums vom 16.06.2021:

"Gerade bei den derzeitigen Temperaturen stellt das Tragen des MNS eine körperliche Belastung insbesondere für Kinder und Jugendliche dar. Bei weiterhin niedrigen Infektionszahlen und Abwägung aller Faktoren sind daher weitere Lockerungen auch im schulischen Kontext vertretbar.

Am  17. Juni 2021wird für weitere Bereiche in der Schule die Tragepflicht von Masken aufgehoben.

Ab dem Tag werden in Bezug auf die Tragepflicht von Masken in der Schule für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und das sonstige pädagogische und nichtpädagogische Personal der Schule im Schulbetrieb bzw. im Betreuungsbetrieb die folgenden Regelungen gelten:

Die Verpflichtung, eine Maske zu tragen, besteht nicht im Unterricht im Klassen- und Unterrichtsraum, nicht im Sportunterricht und nicht im Betreuungsraum.
Ebenso besteht auch im Freien, auf dem Schulhof oder dem Schulgelände keine Verpflichtung zum Tragen einer Maske.

Gleiches gilt in sonstigen Außenbereichen, zum Beispiel bei Wanderungen, Bachexkursion oder anderen außerschulischen Lernorten innerhalb einer festen Gruppe.
Auch Musizieren und Singen ist ohne Maske sowohl im Innen- als auch im Außenbereich erlaubt. Allerdings soll hier vorzugsweise der Außenbereich genutzt werden; im Innenbereich soll auf einen im Rahmen der räumlichen Gegebenheiten möglichst großen Abstand und sehr gute Durchlüftung geachtet werden.  

Nach wie vor gilt allerdings:

Für den gesamten schulischen Betrieb sowie für den Betreuungsbetrieb besteht im Schulgebäude, d.h. zum Beispiel vom Betreten des Schulgebäudes bis zum Klassen-, Kurs- oder Betreuungsraum sowie generell in den Fluren, Gängen, Treppenhäusern, im Sanitärbereich, beim Pausenverkauf sowie in der Mensa, im Verwaltungsbereich und Lehrerzimmer eine grundsätzliche Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS).

 

Bereits am 15.06.2021 berichtete der SR: Saarland hebt Maskenpflicht im Unterricht auf  , u.a. mit Ministerin Streichert-Clivot im SR- Interview.